45 Personen kandidieren für die Stadtverordnetenversammlung

04.11.20

Daniela Fox und Lars Keitel bilden Spitzenduo

Pressemitteilung

37 Plätze hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Friedrichsdorf. Selbst wenn die GRÜNEN bei der Kommunalwahl im kommenden Frühjahr 100 Prozent der Stimmen erhielten, würde das Personal nicht ausgehen. Denn 45 Frauen und Männer umfasst die Liste von Bündnis90/Die Grünen zur Kommunalwahl am 14. März 2021.

„Es ist ein großartiges Zeichen, dass so viele Menschen bereit sind, sich ehrenamtlich für die GRÜNEN und unsere Demokratie einzusetzen“, kommentierte die Vorstandsvorsitzende Daniela Fox.

In geheimer Wahl einstimmig bestätigt wurde schließlich eine Liste, die abwechslungsreicher kaum sein könnte. Wie es bei den GRÜNEN üblich ist, wird jeder zweite Platz durchgehend von einer Frau besetzt. Die Altersspanne der Kandidierenden reicht von 17 (am Wahltag dann 18) bis 77! Darunter sind erfahrene Kommunalpolitiker*innen aber auch viele neue Leute, die sich für Friedrichsdorf engagieren möchten.

Die Bandbreite an Themen, die in den Bewerbungsreden angesprochen wurden, ist ebenso groß wie der berufliche Hintergrund der Bewerberinnen und Bewerber. Wie immer sind auch einige Plätze an Nicht-Parteimitglieder vergeben worden. „Damit wollen wir Vereinen oder Organisationen die Chance geben, sich auch ohne Parteizugehörigkeit einzubringen“, erklärte Spitzenkandidat und Bürgermeisterkandidat Lars Keitel.

Neben Keitel gehört zum Spitzenduo Daniela Fox, die bereits seit vier Jahren als Parteivorsitzende engagiert ist und nun erstmals im Stadtparlament Verantwortung übernehmen möchte. Dr. Gerd Brücks, seit vier Jahren Stadtverordneter und Mitglied im Jugend- und Sozialausschuss folgt auf Platz drei. Mit der Schülerin und langjährigen Vorsitzenden der Friedrichsdorfer Jugendvertretung Lena Lange ist eine engagierte Nachwuchspolitikerin auf Platz 4 gesetzt. Bereits Parlamentserfahrung weisen Jobst Flesch und Ingrid Schunk sowie Rüdiger Saalmüller und Tanja Martinek (Plätze 5-8) auf. Danach folgen Thomas Conrad, Nadine Zabel, Constantin Sennlaub, Sylvia Reinisch, Joachim Heinrich, Pia Marx, Reiner Gutermuth, Monika Cornelia Müller, Johann Drexler, Bettina Höger-Loesch, Jeremias Steindl, Barbara Lorenz und viele mehr.

„Erstmals haben wir für die Wahlen der Ortsbeiräte in allen Ortsteilen fünf Bewerberinnen und Bewerber für die GRÜNEN gewonnen“, freut sich Horst Burghardt. Er hatte in dem fünfköpfigen Komitee mitgewirkt, das die Listenvorschläge vorbereitet hat. Spitzenkandidatinnen für den Ortsbeirat Friedrichsdorf sind Heidrun Boller-Liedtke und Gabriele Flesch. Für den Ortsbeirat Köppern stehen Rolf Röder und Axel Reinisch vorn. In Burgholzhausen steht Monika Cornelia Müller erstmals auf Platz 1 gefolgt vom langjährigen Ortsbeiratsmitglied Reiner Haag. Harald Ihrke bekleidete in den letzten fünf Jahren das Amt des Ortsvorstehers in Seulberg und tritt für eine neue Amtszeit an. Daneben kandidiert Thomas Conrad in Seulberg.

 

 

Nach oben